3 + 10 – Ein erfolgreicher Stadtverbandsparteitag der SPD Marl

Volles Haus im NBZ Hüls-Süd

10 Kandidat_Innen und 3 Anträge hatten wir zum diesjährigen Stadtverbandsparteitag mit Neuwahlen des Vorstandes (auf-)gestellt.

Unter der Überschrift "Gerechtigkeit" wurden insgesamt 12 Anträge von den Marler OVs und AGs gestellt. Thematisch reichten diese dabei von Forderungen nach rentenpolitischen Maßnahmen und einer Reform des Unterhaltsvorschuss-Gesetzes bis zu einer gerechteren Einkommens-verteilung. Unsere Anträge bezogen sich auf die Themen mehr Bildungsgerechtigkeit, u.a. durch die Garantie der Lernmittelfreiheit, eine stärkere Unterstützung von Alleinerziehenden sowie die Schaffung einer gerechteren und solidarischen Gesellschaft.

Moderiert von Lothar Schubert, Sprecher der Antragsberatungs-kommission, wurden alle Anträge diskutiert und jeweils mit breiter Mehrheit angenommen. Die Anträge werden nun an die höheren Gremien der Partei weitergeleitet.

Neben der inhaltlichen Debatte stand beim Parteitag aber auch eine personelle Neuaufstellung auf dem Programm. Sämtliche Vorstandsposten wurden neugewählt. Alter wie neuer Vorsitzender ist unser MdB Michael Groß, der von insgesamt 7 Stellvertreter_Innen unterstütz wird, darunter mit Arvid Weber und Brian Nickholz auch 2 Jusos.

Darüber hinaus wurden mit Niklas Täuber (Kinderbeauftragter), Pierre Barth (Projektbeauftragter), Katrin Steindler (stellv. Beauftragte für Internet und Medien), Michelle Doctor (Beauftragte für Fort- und Weiterbildung), Jaqueline Rutke (Juso-Vertreterin) sowie Jan-Stefan Heinemann, Christian Radowan und Frederik Müller (stellv. Werbebeauftragte) insgesamt 10 Jusos in den neuen Vorstand gewählt.

Alles in allem können wir daher mit den Ergebnissen des Parteitags sehr zufrieden sein. Nun heißt es die Beschlüsse entschlossen voran zu bringen, denn Gerechtigkeit und Solidarität sind nicht nur das Fundament der SPD sondern auch des gesellschaftlichen Zusammenhalts.