Kommt zusammen – Wahlkampffinale in Recklinghausen

Trotz des schlechten Wetters haben sich heute rund 250 Menschen auf dem Altstadtmarkt in Recklinghausen eingefunden, um bei kostenlosen Getränken und Waffeln mit der SPD-Parteispitze in’s Gespräch zu kommen. Zu Gast waren Andrea Nahles, Parteivorsitzende, Lars Klingbeil, Generalsekretär, Sebastian Hartmann, Vorsitzender des SPD-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen, sowie Udo Bullmann, gemeinsam mit Katarina Barley SPD-Spitzenkandidat zur Europawahl. Mit dabei war auch unser lokaler Europakandidat Jens Bennarend, der in seiner Rede unterstrich, dass nur mit der Sozialdemokratie ein zukunftsfähiges, demokratisches und den Menschen dienendes Europa gesichert werden kann.

Udo Bullmann machte den Zuhörer*innen unmissverständlich klar. Dass diese Europawahl wirklich entscheidend ist, für die Zukunft der EU. Es müsse darum gehen, den Europafeinden eine klare Absage zu erteilen und demokratisch zu wählen, am besten Frans Timmermanns und die Sozialdemokratische Partei Deutschlands. Europa müsse solidarisch und gerecht gestaltet werden, Perspektiven für alle Menschen bieten, die Herausforderungen der heutigen Zeit – insbesondere den Klimawandel – beherzt und gemeinschaftlich angehen und endlich zu einer schlagkräftigen Gemeinschaft werden, die die Interessen der Bürger*innen über die der Wirtschaft stellt.

„Leidenschaftlich – anders kann man den Auftritt von Udo Bullmann nicht beschreiben. Wem nach heute nicht klar ist, warum man zur Europawahl gehen muss, dann verstehe ich das wirklich nicht“, so ein Teilnehmer der Veranstaltung. „Populisten zeigen, dass in Europa kein Platz für sie ist. Das muss unser Ziel sein! Deshalb: Am 26. Mai SPD wählen“, unterstreicht unser Vorsitzender Frederik noch einmal die zentrale Botschaft der Spitzenpolitiker*innen an die Anwesenden.

Anschließend ging es mit Udo Bullmann, Jens Bennarend und Frank Schwabe – Bundestagsabgeordneter für unsere Kreisstadt – noch zur Kneipentour in die Krombacher Novelle.

Ihr seht: Juso sein macht Spaß! 😉

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.